Travels

Warum eigentlich?

„Barış, warum willst du diese Reise machen?“ Diese Frage haben mir einige bereits gestellt. So einfach sie auch zu beantworten ist, so einfach ist die Antwort dann doch nicht. Um es kurz und knapp zu sagen, weil ich es kann und will. 

Seit mehr als 20 Jahren spiele ich mit dem Gedanken, eine Weltreise zu machen. Am Liebsten hätte ich diese Reise mit meinen Brüdern unternommen, aber so wie im Leben eines jeden, haben alle ihrerseits Gründe, diese Reise nicht mit mir anzutreten. Das soll jetzt kein Vorwurf sein.

Diese Reise soll mich mental und auch physisch heraus fordern. Es ist nicht so einfach, all die Menschen im Ungewissen zu lassen, auf das Fahrrad zu stiegen und los zu fahren. Noch weiß ich nicht, wer und was mir auf meinen Wegen begegnet, aber das ist es mir Wert. Ich möchte neue Menschen kennen lernen, in ihr Leben eintauchen, ihrer Kultur mit Offenheit begegnen und lernen. All diese Erlebnisse möchte ich mit Euch teilen. Vielleicht gelingt es mir, Brücken zu bauen, Verständnis zu erzeugen und Dinge aus einem anderen Winkel zu betrachten.

Nein, mein Ziel ist es nicht, 1000 Bäume zu Pflanzen oder Geld für eine gemeinnützige Organisation zu sammeln. Jedenfalls noch nicht. Vielleicht kommt es dazu, wenn ich auf dem Weg bin. Aber das ist nicht meine Ambition.

Jeder Mensch erlebt im Laufe seines Lebens Höhen und Tiefen. Davor war auch ich nicht geschützt. Wichtig ist jedoch, aus diesen Erlebnissen Erkenntnisse zu machen und aus Ihnen zu lernen. Es gibt immer Gründe etwas zu machen oder eben auch nicht. Meistens sind diese lediglich vorgeschoben, um seine eigene Komfortzone, sofern man diese hat, nicht zu verlassen. Jede/r von uns hat sein Päckchen zu tragen, aber dennoch sind wir unseres eigenen Glückes Schmied. Von daher kann ich Euch allen nur ans Herz legen, dass zu tun was Euch glücklich macht und nicht das, was Euch belastet. Leichter gesagt als getan, ich weiß, aber wir alle haben die Möglichkeiten, auch wenn ihr noch nicht daran glaubt.

Nehmt Euch einen Moment Zeit und genießt die Stille, denkt nach, träumt. Fragt Euch, was Euch glücklich macht und wie ihr diesen Zustand erreichen könnt. Es kann die Zusammenkunft mit der Familie sein, eine Aussprache, die bereits seit Jahren überfällig ist, eine Reise, eine kurze oder auch lange Auszeit. Was auch immer es ist, macht es. Allein der Gedanke wird Euch glücklich machen, etwas Last von den Schultern genommen zu haben. Und tretet dann „Eure“ Reise an.

Wie Eingangs erwähnt, ich mache diese Reise für mich. Weil ich es will.

In diesem Sinne, herzliche Grüße

Barış

You Might Also Like...

No Comments

    Leave a Reply